TH-Wonderland
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bill im Interview
  Story von Lin&Mir(1-2)
  Contact TH
  Termine
  pics von Georg
  pics von Gustav
  pics von Bill
  pics von Tom
  pics von Tokio Hotel
  My Friendzz
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/kikipolska

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Bilder
  Ne geile ff,ist auch schon super weit und die Kapis sind auch super lang...nur wird i-wie im Moment nicht weiter geschrieben...
  Die super geile Seite von Melo &Co.(Tokio-Wonderland)
  Hier könnt ihr euch auch ne eigene hp machen...(ein bissl schleichwerbung schadet ja nix...hehe)
 
Ein Bill aus der Dose?

Die Bild am Sonntag schreibt:



ZISCH! Kommt Bill bald aus der Dose?

Tokio Hotel sind...süß,...prickelnd...und bis oben hin abgefüllt! Häääh? Kein Witz! Bald soll es den Tokio-Hotel-Drink geben - vier Magdeburger Rock-Röhren aus der Dose. Die Firma Rich, die auch schon mit Paris Hilton (25) für Prosecco wirbt, will mit Bill, Tom, Gustav und Georg das Getränk "Rich young - non alcohol" auf den Markt bringen. Natürlich so hip wie bei Paris - in kleinen goldenen Dosen. Rich-Chef Günther Aloys zu Yam!BamS: "Wir wollen unbedingt Tokio Hotel als Werbeträger gewinnen. Sie sprechen eine junge Zielgruppe an. Wir hoffen, dass sie unser Angebot annehmen. Wir werden kommende Woche in München weiter verhandeln." Das Getränk ist alkoholfrei, besteht aus unbehandeltem Traubensaft. Für die Musiker ist der Werbedeal ein Millionenangebot: Der Getränkehersteller will Tokio Hotel am Verkauf jeder Dose beteiligen. So wie bei Paris Hilton, die Gerüchten zufolge rund zehn Cent pro Dose kassiert.
Noch hält das Management von Tokio Hotel alle Getränkepläne unter Verschluss: "Kein Kommentar." Wie hoch ist der Werbewert von Tokio Hotel? Michael Trautmann (42) von der Agentur Kempertrautmann: "Die Jungs haben extremes Potenzial, sicherlich das größte aller Musik-Acts in Deutschland. Sie könnten für Softdrinks,Handys, Fast Food und für alles, was mit den neuen Medien zu tun hat, werben. Und wenn sie auch im Ausland durchstarten, traue ich Tokio Hotel etwas im zweistelligen Millionenbereich zu." Na dann, zisch und prost!

Rock On,

Kiki

5.2.07 20:48


Endlich!





Hört jetzt schon in die Songs vom neuen Album "Zimmer 483" rein!!!
Klickt dazu einfach auf den Banner oben!
Schreibt doch, welche Songs euch am Besten gefallen!

Desweiteren habe ich für euch noch die Tracklist:

1. Übers Ende der Welt
2. Totgeliebt
3. Spring nicht
4. Heilig
5. Wo sind eure Hände
6. Stich ins Glück
7. Ich brech' aus
8. Reden
9. Nach dir kommt nichts
10. Wir sterben niemals aus
11. Vergessene Kinder
12. An deiner Seite (ich bin da)

Hab außerdem noch folgendes auf Pro7.de gefunden:



Meet & Greet Gewinnerin Franziska traf Bill!




Foto: © Privat

Tausende von Bill-Fans hofften auf den Hauptpreis unseres Gewinnspiels: ein Treffen mit dem süßen Tokio-Hotel-Frontman Bill Kaulitz. Franziska aus Rostock hatte schließlich das große Los gezogen: Sie gewann das Meet & Greet bei der Deutschland-Premiere von "Arthur und die Minimoys" in Berlin.

Franziska (Foto oben, mit Bill) wird dieses Erlebnis bestimmt nicht so schnell vergessen:
"Es war einfach nur toll! Allerdings waren dort auch noch sechs andere Mädels und dadurch konnte ich ihm keine Fragen stellen .... Das war aber auch nicht so schlimm, denn ich konnte ihm einen schwarzem Pulzwärmer mit Silber-Totenkopf schenken! Das mich so glücklich gemacht, ich kann dieses Gefühl gar nicht in Worte fassen! Ich hatte auch vorher noch nie etwas gewonnen, also war die Überraschung doppelt so groß", schrieb uns Gewinnerin Franziska.

Vielen Dank für die Zeilen und das Foto, liebe Franziska! Schön, dass wir dir so eine große Freude machen konnten ...
© Pro7.de

Rock On,

Kiki

1.2.07 18:18


Story On^^

Heyho Leute,

Ich und meine süße Lin haben jetzt angefangen eine FF zu schreiben und die ersten 2 Kapitel sind jetzt on!!!*freu*

Viel Spaß beim Lesen und BITTE(!) schreibt ins Gästebuch!!!

Rock On,

Kiki

31.1.07 19:40


Neues Über TH^^

HNA Kultur schreibt:

Die neue Single von Tokio Hotel beweist: Die Magdeburger Teenie-Band ist keine Eintagsfliege

Tokio Hotel sind das größte Missverständnis der deutschen Pop-Geschichte. Als die Magdeburger Teenie-Band im Sommer 2005 die Charts eroberte, schrieben die Kritiker, in einem halben Jahr seien die bedauernswerten Jungs wieder vergessen. Von wegen. Eineinhalb Jahre später startet die Band um die Zwillinge Bill und Tom Kaulitz erst richtig durch. Heute erscheint die neue Single "Übers Ende der Welt". Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um Tokio Hotel.

Der Titel "Übers Ende der Welt" klingt fast schon philosophisch. Wollen uns Tokio Hotel auf einmal die Welt erklären? Das haben sie doch schon immer getan. Bislang drehten sich die Texte um die Welt der Teenager, also die erste Liebe, Sehnsüchte und etwas Weltschmerz. Nun wollen Tokio Hotel auch das Leben der Menschen verändern, die keine Zahnspangen mehr tragen. "Wir fordern die Menschen auf, aus ihrem Trott auszubrechen", sagte Sänger Bill bei der Vorstellung des dazugehörigen Videos in Berlin. In dem Clip marschieren die vier Musiker wie Strafgefangene durch eine düstere Science-Fiction-Metropole und brechen aus der Kolonne aus, um dem Himmel auf dem Dach eines Hochhauses ganz nah zu sein. Das ist großes Kino.

Die Musik klingt nun noch gitarrenlastiger und deutlich mehr nach Nirvana als nach Kaugummi-Pop. Werden Tokio Hotel eine neue Zielgruppe erobern? Gut möglich, dass sich nun auch die älteren Brüder der bislang fast ausschließlich weiblichen Fans für Tokio Hotel interessieren. Und zwar nicht nur in Deutschland. Vor Kurzem wurden Tokio Hotel auf der Musikmesse in Cannes als erfolgreichste deutsche Nachwuchsgruppe im europäischen Ausland ausgezeichnet. Nachdem die Band in Moskau aufgetreten war, meldete ein TV-Sender, dass die russischen Jugendlichen auf einmal alle Deutsch lernen wollten. Und im Mai wollen Tokio Hotel Amerika erobern. Dann wird eine englischsprachige CD in den USA und Großbritannien erscheinen.

Wäre es übertrieben zu sagen, Tokio Hotel seien die Zukunft der Rockmusik? Nicht unbedingt. Das Management von Tokio Hotel hat erkannt, dass man allein mit CD-Verkäufen in Zeiten des Internet nicht mehr viel Geld machen kann. Konzerte, die früher in erster Linie Werbung für die Musik waren, werden wichtiger. Und da sind Tokio Hotel fast unschlagbar. Für ihre letzte Tournee wurden 350 000 Karten verkauft.

Und was ist, wenn aus der großen Karriere doch nichts wird? Dann werden die Nachwuchsmusiker trotzdem ausgesorgt haben. Außerdem scheinen sie trotz des Trubels nicht abgehoben zu haben. Die Schule haben die Kaulitz-Zwillinge zwar nach der neunten Klasse verlassen, aber dafür büffeln sie nun nebenbei und wollen ein Fernabitur ablegen. "Falls es aus irgendeinem Grund mal nicht weitergehen sollte, wollen wir trotzdem einen Abschluss in der Hand haben", sagt Bill.

Immer wieder Bill, Bill, Bill. Der scheint ja der Allergrößte zu sein, oder? Kann man so sagen. Der 17-Jährige hat alles, was eine Pop-Kunstfigur braucht: Fantasie, Sex-Appeal und trotzdem Natürlichkeit. Der Starregisseur Luc Besson, in dessen Animationsfilm "Arthur und die Minimoys" Bill den Helden spricht, lobte die Menschlichkeit des Sängers. Der Schriftsteller Joachim Lottmann ist ebenfalls verzückt. "Vor ihm hatte eigentlich nur die junge Liz Taylor solch ein perfektes Gesicht", schrieb er in einer einzigartigen Huldigung. Besser ist vielleicht nur der Vergleich mit einem anderen Superstar: Bill, so prophezeien wir, wird einmal der deutsche Robbie Williams.

Die Single "Übers Ende der Welt" ist bei Universal erschienen. Das Album "Zimmer 483" folgt am 23. Februar.

Außerdem



Im Express stand heute ein Bericht über Hardcore- Tokio Hotel Fans. Lesen könnt ihr ihn hier [*klick*].

In der morgigen Bravo steht ein Bericht über unsere Jungs:
Tokio Hotel privat: "Was wir lieben! Was wir hassen!"
Was mögen sie an sich selbst? Was geht gar nicht? Was lieben sie an Mädchen? Was stinkt ihnen? In BRAVO reden Bill und Tom Klartext . . .

Desweitern gibt sich die Yam mal wieder Mühe, ihre Auflage zu steigern, denn auch in ihr findet ihr einen Artikel: Umzug- Aus Tokio Hotel wird Tokio Bus!

Rock On,

Kiki

30.1.07 22:07


TH machen die Ringe unsicher!

Mann wird vor dem Hotel festgenommen

-Tokio Hotel machen die Ringe unsicher

Image and video hosting by TinyPic

Tokio Hotel, die aufstrebenden Gesichter des deutschen Pop, waren dieses Wochenende an den Kölner Ringen unterwegs und sorgten für viel Aufsehen bei den Fans.

Zuvor noch Gäste bei Stefan Raab, besuchten die Teenie-Stars rund um Sänger Bill den Club "Diamonds". Mit den Partygängern hatten die Jungs rund um Frontsänger an diesem Abend jedoch wenig zu tun; in einem eigens für sie abgetrennten V.I.P. Bereich war die Band unter sich. Der Kontakt mit den Fans beschränkte sich auf ein Minimum, da die Vier während des gesamten Besuches von Leibwächtern und Polizei abgeschirmt wurden.

Als Tokio Hotel in den Morgenstunden zurück zum Hotel gefahren wurden, warteten trotz der Kälte immer noch rund 20 hartgesottene Fans vor dem Savoy Hotel auf ihre Idole. Wie die Bild-Zeitung berichtete, wurde ein Mann von der anwesenden Polizei festgenommen, der versuchte, sich an die zumeist und minderjährigen Groupies heranzumachen.

by koeln.de

Rock On,

Kiki

29.1.07 20:09


News

 Hi Leute,

 Ich hab wieder ein paar Neuigkeiten:

Beim Echo 2007 sind Tokio Hotel in der Kategorie "Bestes Video National" für "Der letzte Tag" nominiert, also Daumen drücken.

Außerdem sind sie mit "Durch den Monsun" höchster Neueinsteiger in den französischen Singlecharts. Demnach erobern die 4 Jungs in den aktuellen
Verkaufserhebungen Platz 8. Ihr Album "Schrei", das im September in Frankreich veröffentlicht wurde, klettert auf Rang 15 der Charts. Und auch die beiden "Tokio Hotel"-DVD's "Leb die Sekunde" und "Schrei-LIve DVD" können sich in den französischen Top Ten platzieren.

Was sagt ihr dazu? Eure Meinung ist gefragt - Geht es noch höher und weiter oder meint ihr der Zenit ist erreicht?

Rock On,

Kiki

28.1.07 13:46


Arthur und die Minnimoys

Berlin - Elvis, die Beatles, die Stones, das war vorgestern. Heute ist Bill Kaulitz. Hysterisch kreischende, weinende, völlig aufgelöste Mädchen gestern Nachmittag am roten Teppich im Sony Center. Die ersten liebevoll mit Haarspray parfümierten Teenies waren bereits früh um halb fünf Uhr gekommen, um hinter den Absperrgittern die besten Plätze zu ergattern. Verzerrte Gesichter, spontane, kollektive Urschrei-Therapie, eine Woge der Emotion, Schilder. "Bill, komm' rette uns". "Bill, Du hast mich verzaubert". "Bill, ich liebe Dich". Die gute Nachricht: Unsere Kids basteln noch. Nehmen Schere, Stifte und Fotopapier, um ihren verzückten Ausnahmezustand in Form von Papp-Collagen zu demonstrieren.

Verrückte Welt der Fans und Stars. "Arthur und die Minimoys" heißt der Film, der gestern am Potsdamer Platz Deutschlandpremiere feierte. Mit Bill Kaulitz von "Tokio Hotel", der der Hauptfigur Arthur im Synchronstudio seine Stimme geliehen hatte. Mit dabei: Kult-Regisseur Luc Besson. Meister des Kinos, cineastischer Guru aller Tauchbegeisterten, Ex von Milla Jovovich. Für Besson wurden gestern keine Schilder hochgehalten. Er dürfte es verkraftet haben. Kaum ein Bill-Kaulitz-Fan, der sich Bessons Film nicht im Kino anschauen wird. Die Berlin-Gleichung des Franzosen: Bill-Kreischen gleich Klingeln in der Kasse.

Außerdem war Besson ja auch nicht allein. Auf dem einen Planeten Bill und seine Mädchen, auf dem anderen Besson und jene Premierengäste, die man als Promis angekündigt hatte. Sängerin Joana Zimmer, Schauspielerin Anja Kling, Anna Thalbach, sie alle mussten an der Bill-Front vorbei ins Kino laufen. Das Gekreische, so Theaterstar Anna Thalbach, könne sie nicht so recht nachvollziehen. Sie komme selbst aus einer Künstlerfamilie und wisse, dass man auch nur mit Wasser koche. Der Rest ihres Statements ging im Teenager-Sopran unter.

Kleiner Promi-Klatsch: Weil verspannte Kinogänger im Filmtheater ganze Reihen blockierten (was am Pool mit Handtüchern funktioniert, wird im Kino mit Jacken und Rucksäcken gespielt), fanden einige Promis, darunter eben auch Anja Kling, erst einmal keinen Platz. Bill Kaulitz wiederum saß mit Management-Tross allein in einer Reihe. Ob Kino so Spaß macht? Für alle Beteiligten amüsanter die Pressekonferenz, die Besson und Kaulitz zuvor im Ritz Carlton Hotel gegeben hatten. Fünf Jahre lang hat Besson an der Verfilmung des ersten Teils seiner Fantasy-Saga gearbeitet, Teil zwei und drei werden folgen - Bessons Beschäftigung für die nächsten vier Jahre. "Was danach kommt, werden wir sehen", bügelte er Gerüchte ab, denen zufolge er nicht mehr als Regisseur arbeiten wolle. Worum es in seinem Film geht: Arthur muss, um das Grundstück seiner Großmutter vor einem Immobilienhai zu retten, den geheimen Schatz seines Großvaters finden. Dieser Schatz liegt tief unter dem Garten in einer anderen Welt. Arthur schrumpft auf zwei Millimeter und gelangt so in die geheimnisvolle Welt der Minimoys, in der ihm die Prinzessin Selenia und ihr Bruder bei der Suche nach dem Schatz helfen.

Bill Kaulitz (Lieblingsfilm: "Labyrinth" mit David Bowie) kommentierte den Ausflug in die Fantasy-Welt wie folgt: "Wie geil wäre das denn, in einer Blume zu schlafen?" Es gefalle ihm, in einer Position zu sein, "in der ich vieles ausprobieren kann. Wenn jemand mit einer guten Idee kommt, dann würde ich auch eine Filmrolle nicht ablehnen." Die Arthur-Synchronisation habe er gemacht, obwohl er es hasse, seine eigene Stimme zu hören. Im Original gehören Stars wie Madonna und Mia Farrow zur Film- und Stimmbesetzung. Zum Thema Synchronisation sagte Besson - und nuschelte dabei nachgemachtes Kantonesisch ins Mikrofon: "Ich war gestern wegen der Arthur-Premiere in Shanghai. Kantonesisch, Koreanisch, die Prinzessin Selenia auf Isländisch, das hört sich für mich schon komisch an." Das Bill-Kreischen der Mädchen am roten Teppich verstand Besson auch ohne Übersetzung. Die Sprache der Hysterie ist international. Anja Popovic

Stand: Sonntag, 21. Januar 2007, 20:07 Uhr

Quelle: http://www.morgenpost.de/desk/1185363.html

 

Außerdem stell ich morgen oder vllt noch heute die offiziellen Bilder der Primiäre on...

Also:Vorbei schauen lohnt sich!!!Und wenn ihr schon dabei seid...bitte ins Gästebuch schreiben!!

Rock On,

Kiki

 

22.1.07 16:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung